Kreuzfahrten News

Aktuelle Kreuzfahrt Trends

Beitrag für www.kreuzfahrtportal.de

Auf einer Kreuzfahrt interessante Reiseziele weltweit entdecken: Diesem Reisetrend folgen in den letzten Jahren immer mehr Touristen. Für das Jahr 2013 informierte der internationale Verband CLIA (Cruise Lines International Association), dem viele bekannte Reedereien angeschlossen sind, über 6,4 Millionen Kreuzfahrtpassagiere allein in Europa. Speziell der deutsche Kreuzfahrtmarkt erlebte einen deutlichen Aufschwung (+10 Prozent), so die Auswertung der CLIA. Wie wird sich die Kreuzfahrtbranche speziell in Deutschland und Europa weiterentwickeln?

Kreuzfahrten faszinieren in vielen Gesellschaftsschichten

Seereisen sind längst kein Phänomen mehr, das sich speziell bei einer bestimmten Zielgruppe als Reiseform etabliert hat. In vielen Gesellschaftsschichten sind Kreuzfahrten mittlerweile zum Reisetraum geworden, wobei das vielfältige Angebot von Reedereien und Kreuzfahrtveranstaltern diese wachsende Nachfrage auch entsprechend bedienen kann.

Angefangen vom beliebten Clubschiff Urlaub über das Reisen an Bord riesiger Kreuzfahrtschiffe, die schwimmenden Städten gleichen, bis hin zu individuell geschnürten Reisepaketen für luxuriöse Segel- und Yachtkreuzfahrten: Vielfalt ist angesagt. Zudem erreicht die Kreuzfahrtbranche mit günstigen Schiffsreisen, beispielsweise auch in Kooperation mit Discountern beworben, ein noch breiteres Zielpublikum.

Deutsche Kreuzfahrthäfen wachsen – Beispiel Hamburg

Kreuzfahrt Angebote ab Hamburg, Kiel oder Warnemünde sind in der aktuellen Saison besonders gefragt. Auch in den nächsten Jahren rechnen Branchenbeobachter damit, dass Deutschland zum größten europäischen Wachstumsmarkt für Kreuzfahrten avanciert.

So setzt beispielsweise die Hansestadt Hamburg auf einen gezielten Hafenausbau, denn der Kreuzfahrt Boom kurbelt nicht zuletzt auch die Wirtschaft im Großraum Hamburg an. Das Investitionsvolumen in das neue Kreuzfahrt Terminal Steinwerder fällt demnach auch entsprechend groß aus. Schon im Jahr 2016 soll hier das neue Clubschiff AIDAprima der deutschen Reederei AIDA Cruises ganzjährig stationiert sein.

Die Stadt Hamburg stemmt zudem mit dem traditionellen Hamburger Hafengeburtstag, spektakulären Schiffstaufen wie zuletzt am Beispiel von Mein Schiff 3 (Juni 2014) und Branchenevents wie den Hamburg Cruise Days vielfältige Veranstaltungen rund um das maritime Flair in der Hansestadt.

Deutsche Vorlieben bei Hochseekreuzfahrten und Flussreisen

Neben Kreuzfahrten ab Hamburg verzeichnen auch die Buchungszahlen für Kreuzfahrten ab Kiel und Warnemünde weiteren Zuwachs. Von diesen deutschen Starthäfen aus erkunden Kreuzfahrer mit Vorliebe Nord- und Ostsee, gern auch im Rahmen von kurzweiligen Schnupperkreuzfahrten. Die auch als Mini-Kreuzfahrt bezeichneten Seereisen gehören zu den Kreuzfahrt Trends, die derzeit besonders im Fokus vieler Reedereien stehen. Sie können damit neue Gäste für ihre Kreuzfahrtschiffe gewinnen und deren Auslastung entsprechend erhöhen.

Ähnlich den Vorjahren, führt das Mittelmeer die Statistik der beliebten Kreuzfahrt-Destinationen der Deutschen an. Erst danach reihen sich Nordeuropa Kreuzfahrten (Ostsee, Nordsee, Skandinavien) in die Liste der häufig gebuchten Hochseekreuzfahrten ein.

Bei Flusskreuzfahrten geht der Trend ebenfalls zu einer insgesamt kürzeren Reisedauer, wobei die deutschen Wasserstraßen Donau und Rhein nicht nur beim deutschen Kreuzfahrtpublikum gefragt sind. Als Starthäfen gewinnen dabei die Rheinmetropole Köln und die Drei-Flüsse-Stadt Passau stärker an Bedeutung.

Reedereien wachsen mit – Flottenausbau & Kreuzfahrtschiff Superlative

Den Wachstumskurs im Bereich von Kreuzfahrten setzen die Reedereien ihrerseits produktiv um. Im Trend liegt dabei der Flottenausbau, speziell auch bei deutschen Kreuzfahrtanbietern wie TUI Cruises. Nach der Einführung von Mein Schiff 3 wird bereits im nächsten Jahr Mein Schiff 4 zur TUI Cruises Flotte stoßen und zwei weitere Kreuzfahrtschiff Neubauten hat das Unternehmen ebenfalls bereits in Auftrag gegeben.

Bei der Ausstattung ihrer Schiffe lassen sich die Reedereien ebenfalls immer neue Besonderheiten einfallen, letztlich auch um sich im international besetzten Kreuzfahrtmarkt mit entsprechenden Superlativen gegenüber Mitbewerbern durchzusetzen. Beispielhaft sind hier unter anderem die Schiffsneubauten für Royal Caribbean Cruises aufzuführen, die gerade in der Meyer Werft Papenburg entstehen. Megaliner wie die Quantum of the Seas und ihr Schwesterschiff Anthem of the Seas werden der Branche neue Impulse geben und jeweils wieder mehr als 4.100 Passagiere für Seereisen an Bord begrüßen können.

Wieder andere Reedereien stocken ihr Angebot anhand exklusiver Bord-Services auf. So wird ab dem kommenden Jahr auf den Schiffen von Regent Seven Seas Cruises für am Treueprogramm der Reederei teilnehmende Passagiere, die in einer der Suiten an Bord untergebracht sind, ein kostenfreier Internetzugang (WLAN) zur Verfügung stehen.

Weiterführende Informationen zu aktuellen Kreuzfahrt Trends auch hier:
www.kreuzfahrtnews.net