Osteuropa Flusskreuzfahrten

Osteuropa Flusskreuzfahrten 2018 / 2019.

Die GUS, die ehem. Gemeinschaft Unabhängiger Staaten, lädt zur GUS Flusskreuzfahrt ein. Zu diesem Verbund zählten Russland, Weißrussland und die Ukraine, die mit ihren schiffbaren Verkehrswegen Moskwa, Wolga, Lena, Newa, Amur, Don und Dnepr Kreuzfahrten von Moskau bis zum Schwarzen Meer anbieten. Politisch, kulturell und landschaftlich gilt die ehem. GUS als Land der Gegensätze. Metropolen wie St. Petersburg und die Städte der Ostseeküste versprechen Prunk und faszinierende Architektur, während sich entlang der Ufer der Newa scheinbar unberührte Natur erstreckt. Die Reise durch Russland führt über die Wolga und im europäischen Teil über die Moskwa. Weiter in Richtung Süden geht es entlang des Dneprs nach Weißrussland und in die Ukraine.

Das ursprüngliche Russland erlebt der Reisende auf der Lena und der Amur, auf der es durch Sibirien und Teilen Chinas geht. Egal, welcher Wasserweg eingeschlagen wird, die Reisen führen vorbei an den alten und neuen Kulturschätzen Russlands, die mit den Eindrücken des modernen Russlands verschmelzen. Die Fahrt auf den größten Flüssen der Regionen erweckt nicht selten den Anschein, als kreuze man über ein Meer, denn die Breite von Don, Wolga und Dnjepr lässt zwar traumhafte und weite Ausblicke, kaum aber einen Blick auf das Ufer zu. Wer auf den Fahrrinnen alter Zaren wandeln, das gleißende reflektierende Licht der goldenen Kuppeln von Kiew oder die Schönheit der Natur rund um das Schwarze Meer hautnah erleben möchte, bereist eine der vielfältigen Flusskreuzfahrtstrecken durch die Länder der ehem. GUS.

Mögliche Häfen einer Osteuropa Flusskreuzfahrt, die passiert beziehungsweise angelaufen werden:
Odessa (Ukraine), Sewastopol – Halbinsel Krim (Ukraine), Kiew (Ukraine), Moskau (Russland), Jaroslawl (Russland), St. Petersburg (Russland)

Besondere Sehenswürdigkeiten einer Osteuropa Flusskreuzfahrt:
Die wohl einzigartigste Sehenswürdigkeit einer Osteuropa-Flusskreuzfahrt ist die Fahrt als solche. Egal ob der Weg über Mütterchen Wolga gewählt wird oder entlang des Dons. Jede Region bietet kulturelle Schätze und architektonische Besonderheiten. St. Petersburg, das Venedig des Nordens wartet mit dem Bernsteinzimmer auf, während entlang der Ufer alte Klöster und ursprüngliche kleine Dörfer ihre Pforten für Reisende einladend öffnen. Kiew ist bekannt für das sagenhafte Höhlenkloster, ihre vielfältigen Kirchen und Kathedralen unter strahlenden goldenen Kuppeln. In Odessa verlangt die berühmte Potemkintreppe ihren Besuchern alles ab und die lang gestreckten und opulenten Boulevards laden zu ausgiebigem Shopping während des Landgangs ein.

Reedereien und Kreuzfahrtschiffe mit Angeboten Osteuropa Flusskreuzfahrten:
Reedereien: Orthodox, Chervona Ruta, Moscow River
Kreuzfahrtschiffe: MS Michael Scholchow, MS Ivan Bunin, MS Dnepr Star, MS Fidelio