Mecklenburgische Seenplatte Flusskreuzfahrten

Mecklenburgische Seenplatte Flusskreuzfahrten

Der Region der Mecklenburgischen Seenplatte ist eine sogenannte Jungmoränenlandschaft. Diese beschreibt einen zuvor vergletscherten Landstrich, dessen Ausbildung noch sehr chaotisch ist und sich durch viele Seen und Flüsse ausprägt. Die gesamte Region zieht sich über eine Breite von rund 30 Kilometern und eine Länge von 240 Kilometern von Lübeck und Schwerin bis nach Eberswalde kurz vor Berlin.

Zwischen Schwerin und Berlin

Mecklenburgische Seenplatte Flusskreuzfahrten verlaufen oftmals auf der Strecke zwischen Schwerin und Berlin. Hierbei werden alle bedeutenden Häfen auf der Distanz angelaufen, aber vor allem wird ein Eindruck der wunderschönen Natur angeboten, der in dieser Form einmalig ist in Deutschland.

Unter anderem wird der Hafen von Fürstenberg angelaufen. Die Stadt, vor allem bekannt für ihre Porzellanmanufaktur, hat neben der Manufaktur auf dem denkmalgeschützten Gelände der Schlossanlage auch ein Museum zu bieten, das die Geschichte des Schlosses und der Manufaktur behandelt. Gleichermaßen wird oftmals eine Besichtigung der Brauerei Fürstenberg angeboten.

Auf der Weiterfahrt wird je nach Veranstalter auch gerne in Waren an der Müritz Halt gemacht. Die kleine Stadt verfügt dank ihrer wassernahen Lage, über eine Vielzahl von Wassersportmöglichkeiten. Daneben bietet sie aber auch Sehenswürdigkeiten wie die Kirche St. Georg an. Das Gotteshaus ist das älteste Gebäude der Stadt und stamm aus dem Mittelalter.

Lübz, eine für ihr Bier sehr bekannte Stadt liegt ebenfalls an der Wasserstrecke der Mecklenburgische Seenplatte Flusskreuzfahrten. Die „Stadtmarina„, der Hafen von Lübz, liegt im Stadtkern und ermöglicht dem Passagier eine spektakuläre Einfahrt in die Stadt selbst. Von diesem sehr zentralen Punkt aus sind die Sehenswürdigkeiten sehr gut und schnell erreichbar. Der Wehrtum, die Wassermühle aber auch die Schleuse mit Hubbrücke sind einen Besuch wert. Ausklingen lassen kann man den Besuch besonders gut mit einem Lübzer Bier, welches sich auch wunderbar als Mitbringsel für Freunde eignet.

Die Landeshauptstadt Schwerin, mit rund 100.000 Einwohnern die größte Stadt auf der Reise, bietet dem Besuch eine Vielzahl von Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten an. Das Schwerin Schloss, Wahrzeichen der Stadt, lockt seine Besucher sowohl mit architektonischen Reizen, aber auch durch die umliegenden Seen auch mit einer sehr beeindruckenden Naturlandschaft. In der Innenstadt von Schwerin sind mit dem Schlachtermarkt, dem Kollegiengebäude und dem Staatlichen Museum weitere Sehenswürdigkeiten recht schnell erreichbar.